5 neue Design-Sprint-Formate für 2020

By: Jonas Bärtsch
Posted: June 29, 2020

Seit seiner Einführung im Jahr 2010 hat der Design Sprint die Diskussion darüber, wie Produkte hergestellt werden, verändert.

Einleitung

Das Format wurde von Google für Produkte wie Chrome entwickelt und später für Google Ventures verfeinert. Das „Sprint Book“ von John Zeratsky und Jake Knapp wurde 2016 veröffentlicht.

Die Geschwindigkeit, mit der neue Ideen zu sehr geringen Kosten getestet werden können, die Inklusivität aller Teammitglieder und Kunden sowie der Fokus auf kritischem Denken und Testen sind Schlüsselfaktoren für den Erfolg.

Im Jahr 2017 hat Innoveto dieses Format als eines der ersten Unternehmen angenommen und erfolgreich mit Unternehmen wie UBS, Emmi und Switzerland Global Enterprise eingesetzt.

Mehr info zum Innoveto Sprint Format

In den letzten Jahren und insbesondere aufgrund des jüngsten Wechsels auf remote Zusammenarbeit wurde der Design-Sprint frei angepasst und abgeändert. Diese Entwicklung ist eine inspirierende Demonstration dessen, wie Innovationen per Open Source in nahezu jede Domäne gebracht werden kann.

In diesem Beitrag stellen wir einige der interessantesten neuen Formate vor und wann diese verwendet werden können.

An image from Notion

Wieso sind Design Sprints so wichtig?

Da du diesen Beitrag liest, gehen wir davon aus, dass du mit dem Format des Design Sprints vertraut bist. Falls du aber doch gerade neu dazukommst, um etwas über Design-Sprints zu lernen, oder weil du im Augenblick vielleicht sogar deinen ersten Sprint planst, geben wir dir hier eine kurze Zusammenfassung darüber, warum Design Sprints für so wichtig erachten:

  • Verlasse deine Komfortzone: Besonders etablierte Unternehmen haben oft mit einem Mangel an Dringlichkeit zu kämpfen. Oft gibt es einfach keinen wirklichen Innovationsbedarf, wenn ein Unternehmen bereits beträchtliche Einnahmen erzielt. Das trifft auch zu, wenn klar ist, dass es nur eine Frage von Jahren ist, bis das Unternehmen durch disruptive Geschäftsmodelle oder Produkte abgelösst wird hauptsächlich durch technologische Veränderungen. Denken wir nur an Airbnb, Uber, den Bankensektor und das Fernsehen. Eine vollständige Iteration in nur einer Woche durchzuführen, ist wirksam, da es keine Ausreden und Ablenkungen gibt und diese Beschleunigung von entscheidender Bedeutung ist. Wenn du Dinge so anpackst, wie in der Vergangenheit, ändert sich nichts an deinem Geschäft. Durch eine neue Herangehensweise allerdings schon und genau diese bietet ein Design-Sprint.
  • Generiere viele Ideen: In den frühen Phasen der Produktentwicklung sollten Ideen frei fließen und als Kommodität angesehen werden. Ein Design Sprint hilft dabei, gemeinsam und schnell viele Ideen zu entwickeln. Das versetzt Sie in die richtige Denkweise für kontinuierliche Innovation.
  • Mache es schneller: Wie oben bereits erwähnt, ist Geschwindigkeit der Schlüssel zum Erfolg. In der Start-up-Welt ist es ganz normal, dass man bis zur Markteinführung nur eine begrenzte Zeit und Mittel zur Verfügung hat und Institutionen wie das YC beschreiben Geschwindigkeit als das beste Mittel gegen Misserfolge. Schnell zu sein bedeutet, mehr Schüsse auf das Tor zu haben, was gleichzeitig deine Erfolgschancen erhöht. Es sind also nicht nur die besten Ideen, das beste Team und das richtigeTiming, das einen Sprint zum Erfolg macht, sondern es geht auch darum, darum, die Chancen durch Erfolge und Fehler zu steigern. Ein Sprint allein wird das nicht für dich übernehmen, aber er wird dir die richtige Denkweise verleihen und dir angewöhnen, schneller zu lernen.
  • Sprich mit deinen Nutzern: In unserer fast 10-jährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Innovation haben wir viele Teams dabei beobachtet, wie sie frühen Gesprächen mit Ihren Nutzern aus dem Weg gegangen sind. Besonders in der Schweiz, wo Menschen stolz auf Präzision und Perfektion sind, stellt es sich als sehr schwer heraus, unfertige Dinge zu teilen. Ein Sprint zwingt dich (ganz sanft) dazu, frühzeitig einen Reality-Check durchzuführen. Die Lehre dabei ist, dass es nicht um schlampige Ausführung geht, sondern darum, neue Wege kennenzulernen, den nahezu unbegrenzten Ozean der Möglichkeiten zu erforschen und die Bedürfnisse und Sorgen zu erkennen, indem man mit den Menschen spricht, die sie haben.

Vor diesem Hintergrund haben wir hier die jüngsten Variationen aufgeführt, die deinen nächsten (oder ersten) Design Sprint, zu einem noch größeren Erfolg machen.

1. Der Remote Design Sprint

Gleich zu Beginn des Covid-19-Lockdowns in der Schweiz war ein Design Sprint bei unseren Freunden, Seervision.com, geplant, einem Start-up, das die Zukunft autonomer Videoproduktionen entwickelt.

An image from Notion

Das hat uns auf unterschiedliche Arten herausgefordert und wir haben die Vorbereitungsarbeiten verdoppelt, um sicherzugehen, dass der Sprint ein Erfolg wird:

  • Ein, mit 15 Teilnehmenden, größeres Team als sonst.
  • Alle agierten aus dem Home Office und somit ohne physische Kontakte.
  • Gemischte Sprachgruppen

Mit all diesen Unbekannten Faktoren waren wir uns nicht sicher, ob das funktionieren wird. Rückblickend können wir sagen, dass dies der Fall war, aber es bedurfte weitaus mehr Vorbereitung und Engagement aller Beteiligten. Wir hatten das Glück, mit einem großartigen und belastbaren Team zusammenzuarbeiten. Wir haben während des Sprints gelernt und dieses neue Wissen fortlaufend einfliessen lassen.

Unser Fazit, der Remote Sprint ist ein Keeper. Insbesondere für Teams, deren Mitglieder sich nicht am selben Ort befinden, ist es eine großartige Möglichkeit, zusammenzuarbeiten, wenn es einfach nicht machbar oder übertrieben ist, lange Strecken zurückzulegen.

Verschiedene Personen und Unternehmen haben ihre Erfahrungen und angepassten Formate notiert. Hier sind ein paar davon.

Remote design sprits von AJ & Smart

Ross Chapmans Version auf medium

Der new haircut remote sprint

2. Der dreitägige Sprint

Können wir schneller sein? Aber sicher doch und hier ist die Vorlage, wie das Ganze vonstattengeht. Diese Vorgehensweise ist zwar ideal für erfahrene und kleinere Teams, wir würden jedoch generell davon abraten. Außerdem sind hier einige Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Wenn du Abkürzungen machen möchtest, dann macht es keinen Sinn, die Anzahl der Tage zu reduzieren. Du musst Entscheidungen treffen und in Sachen Prototyping und Tests mit Usertesting, gibt es keinen Ersatz. Sie sind die Magie eines jeden Sprints.

Normalerweise dauert ein dreitägiger Sprint im Nachhinein länger, da man Tage im Voraus damit verbringt, Vorbereitungen zu treffen und im Anschluss noch tage- und wochenlang die Ergebnisse testet und präsentiert.

Entscheide dich nur dann für einen 3-Tage-Sprint, wenn du mit einem gut eingespieltem Team arbeiten kannst, das sich mit dem Prozess bereits vertieft auseinandergesetzt hat.

3. KI Design Sprint

Warum benötigt die KI-Domäne einen eigenen Sprint, was unterscheidet sie auf Prozessebene? Unterscheidet sich der Inhalt so sehr, dass hier ein spezielles Format benötigt wird?

Mike Brand erklärt, dass der KI-Sprint als Bestandteil eines größeren KI-Implementierungsprozesses betrachtet werden sollte und in diesem Fall mit dem Rest des Prozesses richtig in Einklang gebracht werden muss. Wir werden diesen Prozess genauer verfolgen, da es sich hierbei, im Vergleich mit anderen Methoden, um eine äußerst exotische Version handelt.

https://medium.com/@himikebrandt/ai-design-sprint-4ca975fdcf84

4. Der Figma Design Sprint

Okay, wir geben es ja zu, wir lieben Figma und das könnte auch der Grund sein, weshalb er hier auf der Liste steht. Eigentlich ist er eher eine Vorlage als ein neues Format.

https://www.figma.com/community/file/822141660209426062

An image from Notion

Das Timer Plug-in ist dabei eine nette kleine zusätzliche Funktion.

5. Async Design Sprint

Wie unterscheidet sich der asynchrone Sprint vom Remote Sprint? Der async sprint kann zwar remote sein, muss er aber nicht. Beim async geht es hauptsätzlich darum dass nicht alle Teilnehmer gleichzeitig arbeiten, zum Beispiel Team in unterschiedlichen Zeitzonen. Eine Herausforderung an sich welche aber gleichzeitig viele Vorteile bringt und Diskussionen durch das aufheben der Echtzeitkomponente auf ein neues Level bringt.

Hier ein Erfahrungsbericht von Matt Pupa.

Fazit

Der Design Sprint kommt in vielen Geschmacksrichtungen und das ist auch einer der Gründe, weshalb er die Erleichterung von Innovationsprozessen so wunderbar gestaltet. Es gibt keinen richtigen oder falschen Ansatz. Genau so, wie sich Teams und Situationen ändern, muss sich auch die Art und Weise ändern, wie man das Beste draus macht.

Kombiniere beliebig, entwickele deinen eigenen Weg und verfolge ihn und die Freude am Lernen gleichermaßen.

Unzählige Kunden und Team durften wir in den fast zehn Jahren seit der Gründung von Innnoveto begleiten und begeistern.

Wir glauben an die Power des gemeinsamen Austauschs. Wenn du dich über den Ablauf deines nächsten Design-Sprints unterhalten möchtest, dann vereinbare gerne einen Gespräch mit uns oder folge uns über LinkedIn.